Allgemein, Gesundheit
Schreibe einen Kommentar

Ich habe Rücken – was kann man als Zahnarzt oder ZFA gegen Rückenschmerzen tun?

Als Zahnarzt sitzt man häufig 8 Stunden am Tag komisch gekrümmt über seinen Patienten und abends merkt man ein Zwicken und Zwacken im Rücken.

Es gibt viele Möglichkeiten den eigenen Rücken zu schonen. Neben ergonomischer Lagerung und Hilfsmitteln wie Mikroskop oder Lupenbrillen ist ein gutes Training der Rückenmuskulatur äußerst wichtig.

Ich möchte in Zukunft in einigen Blogs immer wieder mal auf das Thema Gesundheit, Sport und gesunde Ernährung eingehen, denn eine lange Gesundheit ist der Schlüssel zu einem entspannten Berufsleben und natürlich auch darüber hinaus.

Ich habe für meinen Rücken einige Hilfsmittel im Haus, die gerade bei „unentspannter“ Muskulatur helfen. Oft spürt man regelrechte Knubbel in der Muskulatur. Diese kann man gezielt selbst massieren. Die einfachste Methode ist ein Selbstmassage mit einem BackBuddy

 

Diesen kann man sehr gut ansetzen und man erreicht fast alle Stellen der Nacken- und Rückenmuskulatur ohne Probleme.

Besonders toll sind auch alle Produkte der Firma Blackroll. Die Produkte sind mittlerweile sogar in guten Fitnessstudios zu finden. Es handelt sich dabei hauptsächlich um kleine Rollen aus Schaumstoff verschiedener Härte. Damit kann man verschiedene Muskeln über die Rolle bewegen. Nicht wundern! Am Anfang schmerzt es massiv. Oft gibt es kleine Stellen, die extrem schmerzen. Nicht aufgeben. Gerade diese Stellen immer wieder bearbeiten. Es wird besser und es lässt nach einiger Zeit gänzlich nach.

http://www.amazon.de/Blackroll-Original-Selbstmassagerolle-inkl-Übungsanleitung/dp/B003BP5AGA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1430770862&sr=8-1&keywords=blackroll

Für die Muskulatur neben der Wirbelsäule bieten sich die TwinBalls an.

http://www.amazon.de/Blackroll-Orange-Original-Selbstmassagerolle-TwinBALL-orange-Set/dp/B00H0CHYSW/ref=pd_sim_sg_4?ie=UTF8&refRID=13DVA1F08TS3MTTGBW74

Man kann diese entweder auf dem Boden liegend anwenden. Dies ist anfänglich sehr schmerzhaft. Man kann die Bälle aber auch sehr gut an der Wand stehende anwenden. Natürlich kann man auch einfach einen Tennisball nutzen, aber häufig sind diese viel zu weich.

http://www.amazon.de/66Fit-BP-066-66-66fit-Akupressur-Triggerpunkt-Massagebälle/dp/B00DY2MFGI/ref=sr_1_1?s=sports&ie=UTF8&qid=1430771703&sr=1-1&keywords=lacrosse+ball

Man kann auch Massagebälle mit verschiedenen Härten nutzen.

Alle beschriebenen Methoden sind fantastisch, benötigen aber gerade am Anfang Durchhaltevermögen und man muss die Zähne zusammenbeißen.

Es gibt immer wieder eine wissenschaftliche Diskussion darüber, ob die Rollen und Bälle wirklich verklebte Faszien lösen. Völlig uninteressant. Es hilft und ist sehr angenehm. Dentalaffen rollen sich fleißig die Muskulatur.

 

 

Disclaimer:

Dieser Blogartikel spiegelt meine persönliche Meinung wider und kann keine ärztliche, steuerrechtliche oder juristische Beratung ersetzen. Es kann sein, dass es in den Artikeln Fehler gibt, also prüfen Sie bitte jeden geschäftlichen oder persönlichen Schritt bevor Sie meinen Empfehlungen folgen.
Da es sehr viel Zeit kostet einen Blog zu betreiben, Artikel zu schreiben und zu pflegen, wurden zum Zwecke der Finanzierung dieses Blogs sog. Affiliate Links. Affiliate Links in den Artikeln führen in der Regel zu Amazon und ich erhalte ein sehr kleine Provision, wenn dieser Artikel gekauft wird. Sie können sich sicher sein, dass ich keine Artikel empfehle, die ich ich nicht selbst gut finde bzw. getestet habe.

Das könnte auch interessant sein:

  • Keine passenden Artikel gefunden...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.