Alle Artikel in: Lifestyle

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

Da ja Ende August schon jeder Supermarkt, der etwas auf sich hält, den Spekulatius und den Lebkuchen ins Regal gestellt hat, kann dieses Thema auch Dentalaffen nicht schaden. Brennende Kerzen sind in Zahnarztpraxen grundsätzlich nicht verboten. Man rät aber davon sehr stark ab. Mit dem Kerzenlicht steigt die Brandgefahr. In der Weihnachtszeit kommt es zu ca. 40% mehr Bränden als im Frühjahr oder Herbst (Quelle: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft 2014). Was in einer Wohnung passieren kann, kann natürlich auch in einer Zahnarztpraxis passieren. Es ist aber äußerst wichtig, dass man die brandschutzrechlichen Vorgaben der Gebäude- und Inventarversicherung einhält, damit im Falle eines Brandes der Versicherungsschutz greift. Es scheint Versicherungen zu geben, die brennende Kerzen gerade im Falle der Nichtbeaufsichtigung als „grob fahrlässig“ einstufen. Mir selbst ist das mal passiert. Ich kam morgens in die Praxis. Ich war der erste und auf unserem Tresen stand noch fröhlich brennend die dicke Kerze vom Vortag. Es hätte wirklich dramatisch enden können, wenn es nicht so eine dicke Kerze gewesen wäre. Seit diesem Tag sind Kerzen in meiner Praxis verboten. …

Wartezimmerlektüre – hat der Lesezirkel ausgedient?

Bitte bestell keinen Lesezirkel mit Einband. Das wirkt mehr als piefig. Die Zeitungen im Wartezimmer müssen coole und gute Zeitungen und Magazine sein, die sich die Wartenden nicht selbst kaufen würden. Der Patient muss den Gedanken haben: „Heute gehe ich ein bisschen früher zu meinem Termin, dann kann ich noch ein bisschen lesen. Praxis Meier hat immer die besten Magazine.“ Magazine, die sich bewährt haben. Gala – sie wird nur beim Zahnarzt und Friseur gelesen und eigentlich interessiert es einen ja gar nicht, aber sie sieht immer ganz schön abgegriffen aus. Brand eins – cooles Wirtschaftsmagazin, dass sehr gute Storys über Start-ups und alteingesessene Firmen erzählt. Neben der Erfolgsgeschichte einer schweizer Käserei findet man die Bilanz-Analyse von Samsung. Aber immer verpackt in eine Geschichte. Aus dieser Zeitung kann man viel für die eigene Praxis lernen. BEEF – die Modezeitung für den Mann. Hier kann man lesen, was man diese Saison am Grill trägt und was man auf diesen draufhaut. Rezepte und Artikel können natürlich in der Praxis gerne kopiert werden, aber heute hat ja fast …

Dress to impress

Ich bin ganz begeistert von einem neuen Service, den ich in den letzten Tagen ausprobiert habe. Ich hatte schon mal darüber gesprochen, dass ich immer bemüht bin „Friktion zu verlieren“. Deshalb war der Service, den ich heute vorstellen möchte genau das Richtige für mich. Ich habe mir von der Firma Modomoto einige Outfits zusammenstellen lassen. Da ich wenig Zeit habe und meine kostbare Freizeit ungerne in den Kaufhäusern und Boutiquen dieser Welt verbringen möchte, habe ich auf der Website von modomoto einige Fragen zu meiner Person – Größe, Gewicht. Des Weiteren werden meine Kleidungsvorlieben abgefragt und anhand von Fotos kann man eine Auswahl zwischen verschiedenen Stilen treffen. Ungefähr anderthalb Wochen später trifft ein tolles Paket bei einem ein, enthalten sind ca. 3-4 komplette Outfits. Von Schuh bis Sakko. Man kann aber auch im Vorfeld gewisse Kleidungsstücke aussortieren. Wenn man keine Schuhe benötigt, dann bekommt man auch keine geschickt. Dann kann man zuhause die Kleidung ganz bequem anprobieren und schickt die Sachen, die nicht gefallen oder nicht gut passen postwendend zurück. Bezahlt wird, was man behält. …